Angeschaut: SCCM Technical Preview 2002 – Was gibt’s Neues?

Die SCCM Technical Preview 2002 ist da. Microsoft hat sich mit der neuen Fassung wieder dem Bitlocker-Management zugewandt. Aber es gibt noch ein Feature, das wir sehr vermissen.

Was bietet die SCCM Technical Preview 2002?

Im Rahmen unserer Rubrik “Angeschaut” blicken wir unter anderem auf die neuen Vorabversionen von SCCM. Denn SCCM ist neben Intune (Azure) ein Weg, wie Microsoft MBAM in den kommenden Jahren ablöst. Somit waren wir gespannt, was Version 2002 bietet.

Die größte Neuerung ist die Möglichkeit, zusätzliche und externe Laufwerke zu verschlüsseln. Ansonsten gibt es kleinere Veränderungen wie bspw.

    • das Verhindern des Speicherüberlaufs beim Systemstart und
    • die Passwort- statt der PIN-Nutzung für das Betriebssystemlaufwerk.

Was uns ebenfalls positiv aufgefallen ist:
Microsoft hat den MBAM-Agent in der aktuellsten Version 2.5.1.1147 integriert. Damit ist die Verwaltung von Rechnern mit Windows 10 Version 1903 endlich.

Was die SCCM Technical Preview 2002 noch alles an Änderungen beinhaltet, ist auf der offiziellen Microsoft-Seite nachzulesen.

Bugs, Minor Updates und was noch fehlt

Bei der Veröffentlichung der aktuellen SCCM Technical Preview gab es Probleme, die erst mit dem Zwischen-Update TP2002.2 behoben wurden. Das waren:

    • Die Richtlinie für den verhinderten Schreibzugriff für zusätzliche und externe Laufwerke funktionierte nicht
    • Das Programm zur Verbesserung der Kundenerfahrung war ohne Funktion

Nicht funktionsfähig sind weiterhin die Reports. Leider!

Lesetipp:  In unserem Beitrag “MBAM, SCCM und Intune: Wir vergleichen die Features” stellen wir den aktuellen Funktionsstand der drei Systeme gegenüber.

Können wir helfen?

Benötigen Sie Unterstützung bei der MBAM-Migrationen zu SCCM oder Intune? Oder haben Sie Fragen zum sicheren Einsatz von MBAM? Unsere Experten helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns!

Kontakt aufnehmen

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar